Hoher Tenn (3.368m)



Vom Wimmhof (940) in Fusch in der Morgendämmerung (5:45 Uhr) zunächst die Schi tragend den Almweg hinauf. Nach ca. 25min. geht's dann auf den Schiern weiter. Da über Nacht die Temperaturen nicht unter 5°C waren, gings folglich schon im etwas weichen Sulzschnee los - Die Spur wurde aber mit steigender Höhe immer fester. Vorbei an der Schmalzgruben Grundalm (1364) zur Schmalzgruben Hochalm (1720). Wetter zu dieser Zeit sehr trüb und im oberen Schmalzgrubenkar sogar etwas Schneefall! Schidepot auf dem Zwingkopf (3117). Zu Fuß weiter zur Schneespitze (3317). Wetter ab hier schon sonnig. Den letzten Anstieg zum Hohen Tenn hat dann außer mir niemand mehr gemacht - hat sich aber gelohnt. Achtung! Sollte man lieber zu zweit machen - 2 kritische Stellen. Wetter jetzt endgültig super. Die Fönmauer bleibt auf Kärtner Seite. Ein paar aufsteigende Nebelschwaden, die dann immer häufiger auftreten veranlassen mich dann endgültig zum Abstieg. Die Abfahrt ab Zwingkopf im (etwas schweren) Pulver. Ab Mitte Schmalzgrubenkar immer tiefer werdender Firn. Ab Schmalzgruben Hochalm dann Sumpf. Der Lawinengraben noch einigermaßen befahrbar.

 

Autor: Markus Ecker
Datum: 17.04.2004
Saison: 03/04
Gebiet: Hohe Tauern- Fuschertal

Neuen Kommentar hinzufügen