Fuscherkarkopf



Einen Tag vor Peter hatten wir den gleichen Ausgangspunkt an der Glocknerstrasse.

Es herrschen noch sensationelle Verhältnisse rund um die Glocknerstraße.

Sämtliche Anstiege sind noch ohne Skitragen möglich.

Start bei -5 Grad auf einer perfekt durchgefrorenen Schneedecke.

In der Rinne hatten wir noch eine Pulverauflage, die uns den Aufstieg und vor allem bei der sehr steilen Einfahrt entspannter an die Sache rangehen ließ.

Landschaftlich sind die Firngrate auf die beiden Gipfel mit dem Glocknerblick kaum zu toppen.

Fazit:

Perfekter Skitourentag mit zwei schönen Gipfeln, die wir an diesem Tag völlig für uns allein hatten und Alles spuren durften.

Trotz des geringen Höhenunterschieds von nur 1100-1200Hm wird einem bei der Tour Einiges abverlangt. Kam mir eher anspruchsvoller vor als im Skitourenführer Hohe Tauern beschrieben.

Alpine Erfahrung und sicheres Abfahren sind für die Tour sowieso Grundvoraussetzung.

Wegen der etwas undurchsichtigen Vorschriften (Geimpft,Genesen, einmal Geimpft, verschiedene Haushalte usw) haben wir uns einfach beim Toni auf die Terrasse gesetzt und sauber Brotzeit g´macht.

 

 

 

Autor: Andreas Eicher
Datum: 02.06.2021
Saison: 20/21
Gebiet: Glocknergruppe

Neuen Kommentar hinzufügen