Stuhllochscharte



Schattseitige Touren bleiben trocken und teilweise hart. Reine Westhänge firnen sehr spät auf. Nordseitig ist die Schneedecke ab ca. 2000 m aufwärts noch trocken. Exakt. Haben wir heute ausgetestet. Im orografisch rechten Teil der Stuhllochscharte liegt noch ein Resterl Presspulver, nach unten raus eher noch Kategorie Ruppig extrafein.

Im Süd- und Westsektor (SO-SW) geht die Durchfeuchtung unter 2600 m teilweise auch tiefer in die Schneedecke hinein. Können wir auch so mit unterschreiben. Die westseitigen Hänge bei der Lochalm sind noch eher feucht, auch im Aufstieg nur ein zartes Harschkrusterl, darunter weicher, nässerer Schnee.

Wir haben uns entschieden ins Stuhlloch weiter zu gehen, weil es um ca. 1600m immer noch wie oben beschrieben sogar eher weich war und wir damit gerechnet haben, dass es vielleicht so bleiben könnte. Allerdings hat uns das fiese Lüfterl im Stuhlloch da einen Strich durch die Rechnung gemacht. Ab dem Einsetzen des Windes, wurde der Schnee härter. Stuhllochscharte sieht vor 12:00 nur einen zaghaften Sonnenstrahl, Zahring wäre meiner Meinung nach auch eine super Option gewesen, aber laut 2er, die wir am PP getroffen haben, ist auch schon etwas runter und daher eher knollig.

Geisterkogelrinne wurde auch gemacht heute, dort ebenso laut Auskunft der 2 Geher schon Knollen drin, weil schon etwas abgegangen ist. Sehr ruppige Gschicht.

Großwand ist auch gemacht worden. 

Unten im Stuhlloch, wo dann die Sonne schon war, wars perfekt, weiter unten dann schon feuchter. Aber fahrbar allemal. Grandiose Kulisse sowieso. Man darf net jammern.

 

 

 

Autor: Daniela Kern
Datum: 31.03.2021
Saison: 20/21
Gebiet: Gosaukamm

Neuen Kommentar hinzufügen
Birner Günther03.04.2021

Hahaaa, ja jeden Fehler hier im Forum zu verbessern dad scho a Zeitl dauern. Hier sind die Beiträge zum Glück aber qualitativ meist echt gut im Vergleich zu den unglaublich irrsinnigen Posts auf der Facebook Seite von Skitouren in Salzburg Umgebung..

Eure (also Danis und deine, Nani) Tourenberichte z.B. lese ich immer gern. Schöne Bilder mit treffenden Beschreibungen der momentanen Lage vor Ort. So soll's sein..

Puh ja..Großwand, habs mir fast gedacht. Da braucht ma scho bisserl, äh (Oster-)Eier...wie bei vielen Touren am Gosaukamm.

Lustig, dass der Wuffi mit rauf zur Stuhlloch is. Hoff er hat zwischendurch koan Tomahawk gmacht^^

Die Plauderlaune kann ich gut verstehen bei dem Wetter heut:-)

lg,

Günther

Nani Klappert03.04.2021

Uiuiui, streng geht's manchmal zu im Forum! Mach dir nix draus, Dani, würde man jeden ORTHOgrafischen Patzer im Forum kommentieren, hätt ma bald soviel Arbeit wie ein Deutschlehrer beim Schularbeit-Verbessern und der Zusatz "OROgrafisch" in Wegbeschreibungen sollte eigentlich überflüssig sein. Das linke Ufer eines Bachs ist immer das in  Blickrichtung des abfließenden Wassers linke.  Da es bei uns sturen Bergsteigern aber stets "auffi auffi" heißt, vergessen wir gerne beim Raufstürmen durch einen Bachgraben, dass die rechte eigentlich die linke Seite ist, kompliziert! 

Und dass man sich heutzutage ungern noch mit Altgriechisch belastet, ist auch nachvollziehbar. Oros is der Berg und orthos ist 'was Richtiges.  

Und Günther, zu deiner Frage: Es ist der Skianstieg auf  die Großwand und ja, ausrutschen sollte man da praktisch während des gesamten Anstiegs nicht und die 3 sind gut erkennbar auf Ski unterwegs, der (die?) Dritte setzt sogar grad zur Spitzkehre an. Da musst du schon sehr sicher am Ski stehen. Ausrutschen verboten!!!

So, man verzeihe mir meine Plauderlaune, s'ist Schlechtwetter und ich hab grad nix zu tun. LG, Nani 

Daniela Kern03.04.2021

Jo logisch. :-P 

 

Die drei Herren sand am Weg zur Großwand.

Unten ca. 40° und der Gipfelhang hod ca. 45°. Ausrutschen wär blöd, vor allem oben. Da ist ja auch 2018 der tödlicher Absturz einer jungen Frau oben in der Querung passiert. :-(

Birner Günther03.04.2021

Hi Daniela,

du meinst sicherlich orografisch.

Orthografie is wos anders;)

Welche Tour san die drei SkibergsteigerInnen, die du aus der Ferne am Gegenhang fotografiert hast, gangen?

Schaut aus, als möcht ma da nicht ausrutschen..

lg und schöne Ostern,

Günther