Rinnenkombination Gosaukamm



Vom Parkplatz Pommer gehts zunächst zur Stuhlalm. Von dort folgt man dem Aufstieg zu einer schmalen Rinne, quert aber unter den Felsen nach links und steigt über das Plateau zum Strichkogel auf. Wie zu erwarten eine recht harte Schneedecke, Harscheisen aber nicht unbedingt notwendig.

Abfahrt durch die Rinne direkt unter dem Strichkogel zum Weitschartenkar. Wir sind um ca. 10:00 hier abgefahren, hatten aber schon recht tiefen Schnee, eine Stunde vorher war's wahrscheinlich optimal. Im Kar hält man sich etwas rechts und folgt der Spur bergab bis auf ca. 1400m. Von hier beginnt der Aufstieg  zur Wasserriese, in der Spur ganz angenehm zu gehen, wenn auch bei sehr sommerlichen Temperaturen. Die anfangs sehr breite Wasserriese teilt sich oben in drei schmale Rinnen auf, die mittlere ist die richtige. 

Mit Skiern weiter aufzusteigen ist am Anfang sinnvoll, knapp unterhalb des Ausstiegs eigentlich nicht. Eine Aufstiegspur bis zur Scharte gibt es jetzt trotzdem.

Für die Abfahrt von der Mandlscharte sollte man nicht zu spät dran sein, früh aufstehen ist die Devise. Hier wird früher oder später eine größere Lawine abgehen. Zum Abschluss gibt's dann noch den Gegenanstieg zur Stuhlalm und die Abfahrt zum Parkplatz. (auf der Straße bleiben ist sinnvoll, mehr als 50m mussten wir nicht tragen)

 

Autor: Leo Luber
Datum: 30.03.2021
Saison: 20/21
Gebiet: Gosaukamm

Neuen Kommentar hinzufügen