Kirchberg



"Gebiet"?: Nicht ganz klar, Kirch-,Schafel- und Wallerberg bilden eigentlich eine selbständige Gruppe. Geologisch sind sie mit den Loferer Steinbergen verwandt, schon allein durch den gemeinsamen Dolomit-Unterbau, halt ohne Dachsteinkalk obendrauf, aber vom Tourencharakter sind sie eindeutig den Kitzbühelern zuzuordnen. Egal.

Start beim Rodelparkplatz in Waidring/Winkl.

Schnee: In Mengen. Im unteren Teil auf der (gut eingeschneiten) Rodelbahn schon stark angefeuchtet und bis zur Abfahrt bereits....na ja, wo ich aufgewachsen bin, nennt man das "a Lettn", also grauslig zu fahren. Besser, mit dem Auto zur Kapelle rauffahren und dort starten, bis dorthin versäumt man nichts bei diesen Bedingungen. Nach der flachen Forststraße ab Raineralm immer noch sehr dicht und schwer, nach obenhin immer besser (und trockener) werdend, aber bei der Abfahrt bleibt man in den flacheren Passagen fast stecken. Zu spuren wars auch nicht grade leicht.

Andrang: Aufstieg war einzuspuren, also nur wir beide, beim Kreuz ist dann ein Pärchen nachgekommen und bei der Abfahrt kamen Spuren von Schafelberg-Überschreitern dazu. Fazit: Wenn auch die Abfahrt nicht das Gelbe vom Ei war, war es trotzdem sehr schön, aus dem Schneegestöber am Vormittag in die Sonnenfenster hochzuspuren. So mag ich's...

 

Autor: Nani Klappert (Bergführer)
Datum: 19.03.2021
Saison: 20/21
Gebiet: Pillersee/Kitzbüheler??

Neuen Kommentar hinzufügen