Glemmtaler Sunnseitn 2



Na, da hatte ich amüsanterweise die gleiche Idee wie die Lauschenskys! Mich hats einfach nicht gefreut, rumzuspekulieren, ob es den Schnee schattseit schon mehr oder weniger angefeuchtelt hat, oder ob es sonnseitig Bruchharsch oder doch schon Firn gab, wollte aber trotzdem den letzten Schönwettertag für die nächsten Tage nicht ungenutzt verstreichen lassen. Mit den Kunstschneebändern, auf denen man auch sonnseitig von der Autotür weg die apere Zone ohne Skitragen durchqueren kann, ist man da auf der sicheren Seite. Liftbetrieb nur am 12er-Kogel und Wildenkarkogel (Schaukel nach Leogang), alles andere steht still. Es ist aber trotzdem recht ruhig, nur wenige Tourengeher. Vielleicht scheuen einige die Durchfahrt durchs Kleine Deutsche Eck? Ist aber kein Problem.

Bin ein Stück weiter östlich gewesen als Marianne und Wolfgang, bei mir wars der Kohlmaiskopf. Der aufkommende Föhnsturm war am Hauptkamm schon zu sehen, bei uns wars noch fast windstill (und warm).

 

Autor: Nani Klappert (Bergführer)
Datum: 13.03.2021
Saison: 20/21
Gebiet: Kitzbüheler Alpen/Glemmtal

Neuen Kommentar hinzufügen
Nani Klappert14.03.2021

Ein paar Holprigkeiten gibt es schon noch beim Beitrag-Erstellen: So hab ich meine Glemmtaler Sunnseitn sicher zwei Stunden nach Wolfgang abgeschickt, erscheine jetzt aber zeitlich vor ihm. Reihung nach Alphabet?? Auch die Fotos erscheinen nicht in der Reihenfolge, in der ich sie hochgeladen habe, sondern werden dann automatisch chronologisch nach Aufnahmezeitpunkt umgereiht. Also, da gibts noch ein paar Kinderkrankheiten beim Neuen Forum, aber das sind eigentlich peanuts...