Schlenken



Der Südanstieg ist heute zum Glück schon mit einer ambitionierten Erstspur versehen - im tiefen Neuschnee muss ihre Anlage gehörig mühsam gewesen sein. Die Wurzerwiesen und der Waldgürtel sind mit lockerstem Pulverschnee tief verschneit. Die mächtige Südwestflanke des Schlenken hat genügend leicht windkomprimierten Neuschnee, Wiese und Steine sind meist ausreichend bedeckt. Am Gipfel bläst eine kalte Brise, daher "Einkehr" bei der windstillen Trautenstattalm.

 

Autor: Wolfgang Lauschensky
Datum: 27.01.2021
Saison: 20/21
Gebiet: Salzkammergutberge

Neuen Kommentar hinzufügen