Stemmerkogel



Text siehe Kommentar

 

Autor: Nani Klappert (Bergführer)
Datum: 15.01.2021
Saison: 20/21
Gebiet: Glemmtal

Neuen Kommentar hinzufügen
Wolfgang Lauschensky17.01.2021

Es genügt, über den Cloud-Browser die blanken Bilder hochzuladen. Danach Bildbeschreibung etc. wie gewohnt wolkenlos!

Nani Klappert17.01.2021

So, ufff, geschafft!!! Danke Thom, danke Wolfgang! Ich schreib den Text als Kommentar, weil's im cloud-browser ewig dauert (ca.5 Sekunden pro einzelnem Buchstaben, da wirst ja verrückt). Also, Dauerlösung ist das für mich keine (alter, offensichtlich zu schwacher PC). Ich hoffe stark, dass da noch was (für mich) Brauchbareres vom LWD nachkommt. 

So, zur Tour am (noch sonnigen) Freitag: Ich wollte eigentlich vorm Wochenende eine eindringliche Warnung zur Lawinensituation ins Forum stellen, da hat mein PC aber was dagegen gehabt. Zur Erinnerung: Am Freitag war in diesem Gebiet LWS 2 unten, 3 oben. Ich habe bei 3 noch nie soviel Wummgeräusche, praktisch bei jedem 3.Schritt, produziert. Da ich die Tour zur Gänze eingespurt habe, waren das also ein paar hundertmal. Die Tour hat nirgends über 30 Grad, meist  nur 15-20, war zudem luvseitig, eine Begehung also vertretbar. Dem LWS-3er hätte ich aber ein dickes Plus angehängt. (Ist ja mittlerweile vom LWD auf 4 nachgerüstet worden.)

Die Hauptursache für die labile Situation im Glemmtal dürfte die stark aufgebaute Schicht (nur wenige cm plus Reif) sein, die vom Neuschnee der Wochenmitte eingeschneit wurde. Die Wumms kommen alle von Brüchen entlang dieser Schicht.

Fürs Wochenende kommt meine Warnung zu spät, aber mit dem aktuellen Neuschneezuwachs wird sich da vorerst nicht viel entspannen. Ich kann die Warnung also für die nächsten Tage aufrechthalten. Leitln, passts bitte auf!