Hohes Tor



Den unteren Teil haben wir über die noch relativ spärlich präparierte Piste zurückgelegt, von der wir nach einer kurzen Forstweg Querung auf ca. 1820m in freies Schigelände gekommen sind. Von hier bis ca. 2200m war der Schnee in diesem perfekten Schigelände leicht feucht, allerdings noch super fahrbar. Oberhalb wurde der Schnee dann zunehmend trockener und pulvrig. Generell fanden wir eine schon gut gesetzte Schneedecke mit einer ca. 20cm spannungslosen Neuschneeauflage vor.

Auf den steilen Wiesenhängen sind in den vergangenen Tagen speziell südseitig zahlreiche Gleitschneelawinen abgegangen. Auch Schneemäuler sind dort noch einige zu finden. Vom extrem steilen felsigen Gelände der Kendlspitze gab es heute einige Selbstentladungen.

 

Autor: Dieter Robnig
Datum: 17.12.2020
Saison: 20/21
Gebiet: Granatspitzgruppe

Neuen Kommentar hinzufügen
Dieter Robnig20.01.2021

natürlich haben wir uns das verdient Mex...

mex meissnitzer18.12.2020

...habt Ihr euch diese sch...geilen verhältnisse wirklich verdient ?

das kann doch nicht sein, daß eine gegend alles und wir nix abbekommen...

nicht nur corona ist ungerecht...:-)