Mühlbacher Schneeberg (1938 m)



Vom Dientener Sattel über die Tiergarten- und Klingelbergalm ins nur dürftig verschneite Gelände, das einen zunächst zweifeln lässt, ob die Mitnahme der Ski tatsächlich sinnvoll war.  Erst oberhalb von etwa 1700 m am Weg zum Schneeberg-Kreuz (1938 m) wird die Schneelage besser.  Deutliche Föhn-Anzeichen im Süden, hohe Schichtbewölkung und die Sonne zu Mittag mit einer ausgeprägten Halo, trotzdem beste Fernsicht.  Zwischen dem Schneeberg-Kreuz und dem Schneeberg (1921 m) gehen sich erste schöne Pulver-Schwünge auf Natur(!)-Schnee aus.  Anschließend sind wir heilfroh, den Kunstschnee auf den teils bereits präparierten Pisten hinunter Richtung Fellersbachalm vorzufinden, um Schaden an Material und Mensch zu vermeiden.  Fazit:  Bis zu den nächsten ausgiebigen Schneefällen ist in dieser Höhenlage noch nicht viel Skigenuss zu erwarten.  Da muss man derzeit vermutlich weiter in den Süden schauen!

 

Autor: Albrecht Seer
Datum: 11.12.2020
Saison: 20/21
Gebiet: Dientener Berge

Neuen Kommentar hinzufügen