Dolomitenhütte



Kurzer Lagecheck in Osttirol. Heute war unser Ziel die Dolomitenhütte. Aufgrund der aktuellen Situation haben wir den Aufstieg über die Rodelbahn und die tief verschneite Fahrstrasse gewählt und speziell den steilen Aufschwung oberhalb vom Kreithof dadurch umgangen.  Den oberen Teil haben wir dann über die Mitterwiesen und das letzte Stück erneut über die Fahrstrasse zurückgelegt.

Im unteren Teil bis ca. 1000m ist die Schneedecke ziemlich durchfeuchtet was mit zunehmender Seehöhe stetig abnimmt. Überhalb von 1200m wurde es dann richtig pulvrig. Die Wahl dieses Aufstieges halte ich lawinentechnisch für relativ sicher. Wir konnten keine Anzeichen von Lawinenaktivitäten erkennen. Allerdings sollte man speziell im oberen Teil einen Augenmerk auf die Bäume und die Stromleitung machen. Unterhalb von 1000m sind die Bäume in der Zwischenzeit wieder schneefrei. Derzeit sicher eine nicht zu unterschätzende Gefahr.

Den weiterweg in Richtung Karlsbader Hütte halte ich zum jetzigen Zeitpunkt allerdings für extrem gefährlich. Das extrem steile Gelände oberhalb vom Weg kann sich hier sicher jederzeit entladen (Bild Eintritt zu de Dolomiten).

 

Autor: Dieter Robnig
Datum: 08.12.2020
Saison: 20/21
Gebiet: Lienzer Dolomiten

Neuen Kommentar hinzufügen