Hoher Zinken



Das kurze Zwischenhoch mit Sonne von 9:00 bis 14:00 genutzt.  Nur 3 Autos stehen an dem meist überfüllten Parkplatz in Lämmerbach , der bereits von den gut 10cm Neuschnee  der vergangen Nacht geräumt war.  Sofort konnten wir angefellt starten.  Für den Aufstieg lag im unteren Teil der Forststraße ausreichend Schnee. Bei der Abfahrt musste man schon dezent  und genau schauen, wo man abschwingt. Um Bereich der Genneralm  war der Neuschnee ziemlich vom Winde verweht, dafür war fast der gesamte Nordhang des Hohen Zinkens mit 30cm feinsten unverspurten Pulver belegt.  Nur die letzten Meter zum Gipfel waren abgeblasen.  Das gegenüberliegende Gennerhorn wurde auch angespurt.

 

Autor: Max Altmannshofer
Datum: 27.02.2020
Saison: 19/20
Gebiet: Osterhorngruppe

Neuen Kommentar hinzufügen