Eiskogel



Nebelschwaden ziehen übers Land. Klingt nach Herbst, nicht nach Skitour. Das Wetter schon beim weggehen nicht wie versprochen. Diffuses Licht, aber ok.

 

Schnee beim weggehen hart, ab dem Wald Regenfirn. Bei der Hütte eine Mörderhitze, der Schnee schon weicher. In der Tauernscharte griffig hart auf der rechten Seite, weicher Faulschnee links. Zum Eiskogel hart, teilweise auch windgepresster Pulver, teilweise schon Harschdeckel.

 

Abfahrt eigentlich ganz gut, auch wenns oben nicht so klingt.

Unten im Wald bei der Abfahrt nun der Regenfirn/Faulschnee schon auf dem Weg zum Sulz. Dichter Nebel.

 

Autor: Daniela Kern
Datum: 25.02.2020
Saison: 19/20
Gebiet: Tennengebirge

Neuen Kommentar hinzufügen