Zirmkogel, 2215m



Es gibt ihn noch, den samtigweichen gesetzten Pulverschnee! Die Nordwestseite des Zirmkogels hat noch viel davon zu bieten.

 

Ein Nachteil der Tour ist eigentlich nur der schattige lange Forstwegaufstieg im Wald.

Im feinen Schnee unter der Niesrachalm wächst dann aber schon die Vorfreude auf die Pulverabfahrt!

Am Grat und im obersten Hang ist erwartungsgemäß alles hart und abgeweht. Aber da ist man schnell durch, und in den ersten steileren Rinnen nicht weit unter dem Gipfel staubt es dann schon.

 

Autor: uta Philipp
Datum: 16.01.2020
Saison: 19/20
Gebiet: Kitzbüheler

Neuen Kommentar hinzufügen