Brunnkopf über "Gerlinger"



Der doch beträchtliche Neuschneezuwachs ließ uns den Anstieg auf den Brunnkopf von Gerling aus versuchen. Im unteren Teil bis zu 40 cm Neuschnee. Im oberen Teil leider stark verblasen und keine Unterlage, sodass es immer wieder zu Steinberührung kam. Im Tal 0°C, am Gipfel ca.-7°C und eisiger Wind. Ausgenommen steile Rinnen und Mulden, in die doch beträchtliche Mengen Neuschnee eingeweht sind, sichere Verhältnisse.

 

Autor: Wolfgang Tafatsch (Bergretter)
Datum: 06.01.2004
Saison: 03/04
Gebiet: Schwalbenwand

Neuen Kommentar hinzufügen