Eiskogel(2276m),Tennengebirge



Am Sonntag folgten wir (Andreas, Ulli und ich) dem Ruf ("I siag vo meiner Sof auf d´Eiskögl und i moa es tat guat!") von Spez Christian aus Werfenweng. Diese Tour über die Hackelhütte und Tauernscharte auf den Eiskogel ist recht bekannt und deshalb trifft man dort dann auch zufällig Bekannte, mit denen man eigentlich schon seit Jahren über eine gemeinsame Skitour spricht (Gruß an Geri!). Bis zur Tauernscharte tolle Schneeverhältnisse, oben stellenweise abgeblasen. Der Berg demonstrierte uns am Sonntag auch, warum er seinen Namen trägt: Eisige Temperaturen am Gipfel! In Anbetracht der klammen Finger und des einsetzenden Schlechtwetters (aus Skitouristensicht eingentlich Schönwetter, weil es für Neuschneezuwachs gesorgt hat) haben wir die Gipfelrast an einen windgeschützten Ort unterhalb der Tauernscharte verlegt. Abfahrtsbedingungen sehr vielfältig: von fast Pistenbedingungen (viel befahren) bis knietiefer Genußpulver (etwas abseits) und dazwischen irgendwo ein großes Loch, das mich angeblich spektakulär von beiden Skiern trennte. ;o)

 

Autor: Martin Luger
Datum: 04.01.2004
Saison: 03/04
Gebiet: Tennengebirge

Neuen Kommentar hinzufügen