Wildspitze (3768 m) Nordgrat



Von Vent mit dem Bergradl zur Materialseilbahn der Vernagthütte und von dort in 2.5 h zur Hütte. Sehr gemütlicher Winterraum. Um 04:30 mit Ski von der Hütte entlang der Seitenmoräne und rechtsquerend zum Gr. Vernagtferner. Weiter über den Kl. Vernagtferner ins Brochkogeljoch und rauf zum Ansatz des Wildspitze Nordgrates. Von dort mit Ski am Rücken zum Nordgipfel und weiter auf den einsamen Südgipfel (wohl eine Seltenheit). Abfahrt direkt über die Westflanke und übers Brochkogeljoch runter bis zur Brücke unter der Messstation.  Von dort zu Fuß zurück zur Materialseilbahn und mit dem Radl zu den Rofenhöfen.

Leute: 5 Leute im Winterraum, alle ohne Ski. 2 Seilschaften Brochkogel Nordwand bzw Pitztaler Eisexpress (Nordwand hat sehr guten Eindruck gemacht),direkte Skiabfahrt war möglich, 5 "Schneeschuhbergsteiger" vor uns über den Normalweg auf Wildspitze, danach Gipfel für uns alleine
Schnee: Westflanke hart und griffig, sehr gut zu fahren, dann Firn bis ca. 3200, unterhalb bereits (10:00) sulzig, trotz klarer Nacht sind die Temperaturen bereits zu hoch.
Wetter: Kaiserwetter, starker Temperaturanstieg, Traumhafter Sonnenaufgang am Kl. Vernagtferner


Ursprünglicher Plan: Brochkogel Nord-Südflanke. Aufgrund der raschen Erwärmung wurde dieser Plan spontan verworfen. Das war wohl auch die richtige Entscheidung (es gab später einer Lawinenabgang von der Petersenspitze: http://tirol.orf.at/news/stories/2714736/).


 

Autor: Thomas Magauer
Datum: 05.06.2015
Saison: 14/15
Gebiet: Ötztaler Alpen

Neuen Kommentar hinzufügen