Fineilspitze (3516 m)



Am Vorabend mit dem Bergradl von Vent auf die Martin Busch Hütte und deren Top-Winterraum (gibt sogar Solar-Licht). Auffahrt zu 90% schneefrei (kurze Lawinenreste sind zu queren). Nur das Bier hängt sich an. Um 5:00 Uhr Richtung Tiesenjoch und von dort über Hauslabjoch zum Skidepot des NO-Grates. Über die Flanke rauf zum ausgesetzten Grat gespurt und weiter zum aussichtsreichen Gipfel. Tippi Toppi!

Wetter: Wolkenlos. Klare kalte Nacht. Bei der MB-Hütte um 22:00 Uhr 0 °C. Bis zum Tiesenjoch sehr angenehm. Dann bis Hauslabjoch starker Wind. Überraschenderweise entlang des NO-Grates nur wenig Wind. Handschuhe und Stirnband haben trotzdem nicht geschadet.
Schnee: Beginnt genau bei der MB-Hütte. Die ersten 15 min harmlose, kurze Bachunterbrechungen. Dann durchgende kompakte, durchgefrorene Schneedecke. Perfekter Trittschnee am Grat (hart aber nicht eisig, Steigeisen mehr oder weniger obligat, Absturzgelände!). Es war nicht gespurt. Bei ausgesetzter Querung aufpassen, ebenso auf mächtige Gifpfelwächte (unterhalb blieben, hängt ordenltich raus). Bei der Abfahrt um 09:00 Uhr Firn unterhalb 2800 m, darüber augrund der kalten Temperaturen noch zu früh, trotz Ost-Seite. 
Leute: Nix los. Entspannende Einsamkeit. Bei der MB haben zwei im Zelt biwakiert. Von der Similaun sind ca. 5 Leute zum Similaun.

Allgemeine Bedingungen: Heute ab der MB-Hütte zum Similaun, Hauslabkogel und Fineilspitze Top-Bedingungen. Mutmalspitze und Hintere Schwärze schauen ebenso top aus, wenn auch die Skier hier von der MB ca. 30 min runter getragen werden müssen (Gegenanstieg). Kreuzspitze, Saykogel, Sennkogel weniger zu empfehlen. Bis oben hin durchgefroren und kompakte Schneedecke. Vom Neuschnee der letzten Tage (Woche) merkt man direkt nichts (ein paar alte Lockerschneerutsche aus dem Steilgelände sind zu beobachten).
 

 

Autor: Thomas Magauer
Datum: 28.05.2015
Saison: 14/15
Gebiet: Ötztaler Alpen

Neuen Kommentar hinzufügen