Scharerck und Schlapperebenspitz



Aufstieg von Sportgastein über das Schlapperebenkees zum Schareck. Ein Anstieg über das Schlapperebenkar (Direktanstieg) war wegen der Gefahr von Nassschneerutschen zu gefährlich. Der Neuschnee war schon um 10:00 durchfeuchtet, lieferte aber an den Südsektoren noch brauchbare Abfahrtsverhältnisse. Wer nicht Ende Mai noch Lawinenopfer werden will sollte jedoch nicht zu spät abfahren. Am Schlapperebenspitz lag nordseitig brauchbarer, leicht gepresster Pulverschnee.

     

    Autor: Wolfgang Gadermayr
    Datum: 30.05.2004
    Saison: 03/04
    Gebiet:

    Neuen Kommentar hinzufügen