Große Reibn



Frühmorgens um 5 Uhr starteten wir am Parkplatz Hinterbrand, übers Stahlhaus gingen wir in 3 Stunden auf den Schneibstein 2247m. Dann weiter über den Windschartenkopf, das Schlunghorn hinüber zum Kahlersberg. Über die 3 Kragenköpfe kamen wir zum Wildalmriedel und weiter bis zum Jagabrunntrog! Nach kurzer Mittagsrast fanden wir auf Grund von bereits wenig Schnee die Einfahrt in die Eisgräben nicht und uns blieb nichts anderes übrig als am Grat hinunter zu klettern. Die Abfahrt im Eisgraben genossen wir bis ins Schönfeld, von dort wieder bergauf zur "Blauen Lacke" weiter in die "lange Gasse" und zum Wildalmrotkopf, wo wir am Fuße entlanggingen bis zum "Toten Weibl"! Um 7 Uhr abends waren wir dann froh endlich zum Funtensee abfahren zu können, wo wir im Kärlingerhaus übernachteten. Am nächsten Tag gingen wir in 2:15 zur Hundstodscharte, genossen die Firnabfahrt hinab in die Hochwies und schlußendlich wieder hinauf zum Seehorn! Die letzte Abfahrt führte hinab bis zum Parkplatz bei der Hirschbichlstraße! Es war eine Wahnsinsstour mit einer Gesamtgehzeit von 21 Stunden, einem Traumwetter und vielen tollen Erinnerungen!

 

Autor: Karin Zehentner
Datum: 28.04.2004
Saison: 03/04
Gebiet: Funtensee

Neuen Kommentar hinzufügen
Norbert Asen zu Elke und Kar...16.05.2004
Congratulations, Mädels! Mein Favorit in der Klasse Alpinerlebnis Grüsse Norbert
Josef Schiefer zu Elke und Kar...05.05.2004
zart und zielstrebig - gratuliere euch
Hermann Steiner zu Elke und Kar...05.05.2004
... dabei dachte ich es gibt nichts Schöneres als Bergpanoramafotos