Schartwand



Keine großen Experimente heute, einfach Tauernscharte und dann mal schauen.

Angschaut hat uns dann die Schartwand.

Im Aufstieg unterhalb der Tauernscharte schon eher weich (wir sind um 8:30 gestartet) aber das Gefühl war ja auch im Anstieg eher "Sauna", statt Februar.

Im Anstieg auf die Schartwand war der Schnee dann noch härter, also hier sind wir noch gut in der Zeit.

 

Abfahrt ca 11:30 war eigentlich ganz gut für den oberen Teil.

Unterhalb der Tauernscharte natürlich schon eher auf der sulzigen Seite, aber auch jetzt für mein Gefühl noch nicht so tragisch. Unten im Wald in der Schneise hinterm Wenghofköpfl eher die Kategorie Pickelhart, aber da kommt ja Null Sonne hin. Der Auslauf zum Parkplatz war dann nochmal nett zum abschwingen.

Am Aufstiegsweg zur Hackl-Hütte schon eher zeitweis a steinige Partie und brutal ausgefahren, da runter muss man scho aufpassen beim Abfahren.

Autor: Daniela Kern
Datum: 21.02.2021
Saison: 20/21
Gebiet: Tennengebirge

Neuen Kommentar hinzufügen